SGNMH I – SV Hinterweidenthal: 1-3

Die SG verliert auch das dritte Spiel der Saison und zieht mit 1:3 den Kürzeren gegen den SV Hinterweidenthal. Ein Punkt wäre aufgrund der couragierten Leistung allerdings verdient gewesen.

Das Spiel begann mit einer Abkühlung von oben. Bei Regenschauer und knapp 20 Grad tasteten sich die Teams zunächst ab, ein klares Übergewicht konnte sich zu Beginn keine der Mannschaften erarbeiten. Die erste nennenswerte Niederkirchener Aktion gehörte Simon Pfleger nach rund 20 Minuten, doch durch seinen Ausrutscher landete der Ball aus aussichtsreicher Position deutlich über dem Tor. Die 1:0 Gästeführung fiel kurz darauf fast wie aus dem Nichts: Ein Schuss von Schnur aus rund 35 Meter senkte sich über Tormann Wagner hinweg und schlug genau unter der Latte ein.

Das gleiche Kunststück wäre Matthias Köhler nur wenige Minuten beinahe auch gelungen, doch sein Versuch den weit vor dem Tor stehenden Gästekeeper mit einem Heber zu überwinden scheiterte knapp. Unmittelbar vor der Halbzeit dann Glück für die SG: Hinterweidenthal-Stürmer Sauer läuft alleine auf das Niederkirchener Gehäuse zu und legt sich dabei den Ball zu weit vor, so dass Wagner diesen problemlos aufnehmen kann.

Nach der Pause schien es als kämen die Hinterweidenthaler ein wenig besser zurück ins Spiel und drückten nun auf das zweite Tor. Zunächst konnte Gilcher dieses noch durch eine Rettungstat auf der Linie verhindern, ehe es in der 51. Minute dann doch soweit war. Tormann Wagner kam aus dem Tor, erwischte außer dem Ball auch den gegnerischen Angreifer, sodass der Schiri gezwungen war auf den Elfmeterpunkt zu zeigen. Den fälligen Strafstoss verwandelte Schenk mühelos zum 2:0.

Doch die SG gab nicht auf und erzeugte nun selbst mehr Druck nach vorne. Die Belohnung erfolgte in Form des 1:2 Anschlusstreffers, Johannes Augenreich netzte aus kurzer Distanz ein und erzielte somit seinen zweiten Saisontreffer. Jetzt war wieder alles drin, und kurz vor Ende wäre auch beinahe der Ausgleich gelungen. Der eingewechselte Micha Jung brachte den Ball gezielt in Richtung untere linke Torecke, woraufhin der Gästekeeper überragend reagierte und den Ball zur Ecke klärte. Das 3:1 von Sauer fiel durch ein Kontertor mit dem Schlusspfiff – das Ergebnis einer mehr oder weniger aufgelösten Defensive.

Auf dieser Leistung kann die Erste aufbauen. Gelegenheit dazu gibt es am Samstag im Auswärtsspiel bei der SG Göllheim/Dreisen um 18.00 Uhr.

Aufstellung: Wagner (T), Y. Gilcher, Walter (C), Scholl, Bohrmann, Michel, Rahm, Pfleger, J. Augenreich, Maué (53. Jung), Köhler

Ersatz: Ullinger (T), Hörhammer, Fischer

Tore: 0:1 Schnur (25.), 0:2 Schenk (52., FE), 1:2 J. Augenreich (67.), 1:3 Sauer (90.)