SGNMH II – SV Neuhemsbach: 2-8

Mit 2:8 erleidet die Zweite eine deftige Niederlage gegen den SV Neuhemsbach. Bereits zur Halbzeit lag man mehr oder weniger aussichtslos mit 0:4 zurück. Der eingewechselte Philipp Kaiser sorgte für die beiden Ehrentreffer.

Grobe Fahrlässigkeiten, unnötige Ballverluste und eine gegen Ende der Partie sehr überschaubare Gegenwehr. Das sind wohl die Gründe für die deutliche Packung die es an diesem Tag setzte. Hinzu kommt die Tatsache, dass es der SV Neuhemsbach durchaus versteht mit dem Ball umzugehen. Doch mit solchen Darbietungen wird es ganz schwer in dieser Klasse eine nennenswerte Anzahl von Punkten zu ergattern.

Dass die Mannschaft durchaus über mehr Potenzial verfügt, darüber sind sich viele einig. Was bereits im ersten Saisonspiel gegen Schmalenberg angedeutet wurde gilt es in der nun folgenden Partie zu wiederholen. Kommenden Samstag geht es zum derzeitigen Tabellenschluss, der Eintracht aus Kaiserslautern. Angepfiffen wird um 18.30 Uhr.

Aufstellung: Ullinger (T), T. Rahm, F. Schäfer, Mühlberger (C), Warminski, Gravius (52. P. Kaiser), C. Heinz, Hennig (27. Dolibois), L. Augenreich, C. Buhl (54. F. Rahm), Mühl

Ersatz: Strohm (T), Scharding

Tore: 1:5, 2:8 P. Kaiser (54., 89.)